· 

#superheldmama (Teil II)

Eine Stunde lang schrieb ich nun an meinem ersten Beitrag zur #malehrlichmamachallenge und kurz vor "speichern + veröffentlichen" schoss mir plötzlich folgender Gedanke durch den Kopf...

 

Die wahren Superhelden (oder Superheldinnen) in meinem Leben sind die drei Hexlein!!! 

 

Die Twinhexlein, unsere mono-mono-Wunder, welche sich so superheldenmässig auf diese Welt gekämpft haben, winzig und zerbrechlich waren sie, haben sie heldenhaft gestartet und kamen als gerade mal knapp zwei Kilogramm schwere Menschlein zu uns nach Hause. Um einige Wochen später wieder fast einen Monat lang von uns getrennt zu sein und wiederum all ihre Superkräfte zu benötigen, um den bösen Virus zu bekämpfen. Das grosse Hexlein, ein kleines Mädchen von damals gerade knapp zweieinhalb Jahren. Ertrug heldenhaft, dass sie nun nicht mehr die einzige Prinzessin in unserer Familie war. War und ist die wundervollste grosse Schwester überhaupt. Und beweist seit vier Jahren tagtäglich welche Superkräfte sie hat - in unserem turbulenten und lauten Alltag.

 

Und ich, die stolze Mama der drei Superheldinnen, der supersten Superheldinnen meiner Welt habe meine Superkräfte alleine diesen drei wundervollen Hexlein zu verdanken. Ohne sie hätte ich niemals entdeckt, welche Power in mir steckt. Ich wäre niemals an so viele Grenzen gestossen, um sie alle irgendwie zu überwinden und gestärkt weiter zu gehen. Täglich motivieren und treiben sie mich zu Höchstleistungen, zu einer dauernden Auseinandersetzung mit mir und meiner Energie und inspirieren mich auf meiner Suche nach Kraftquellen.

 

Dazu braucht es nun wirklich nicht mehr Worte! Ein Hoch auf meine Superheldinnen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0