· 

#abererstmalkaffee

Any other questions?...

 

Zugegeben, mein Kaffeekonsum war schon immer sehr hoch. Seit ich Mama bin, ist er allerdings nochmals deutlich gestiegen... Vielleicht liegt das an der Dauermüdigkeit, vielleicht an der unerschöpflichen Hoffnung irgendwann im Verlauf des Tages einen Schluck Kaffee zu erwischen, der noch warm ist. Bei kleinen Kindern scheint der Kaffeeduft nämlich vor allem eines auszulösen: Ich brauche jetzt und sofort und nur von Mama irgendetwas...!!! Und dieses Irgendetwas dauert selbstverständlich so lange, bis Mamas Kaffee kalt ist. Es gab schon deutlichere Hinweise an mich, dass ich mich vielleicht wieder einmal um meine Schönheit kümmern müsste...

Dabei... Wer mich kennt weiss: Morgens bitte erstmal Kaffee einfüllen, dann ein paar Minuten warten und frühestens dann ansprechen. Am Besten und zur Sicherheit wartet man auch noch die vollbrachte Dusche ab. Dann wird's in der Regel besser.

 

Mit kleinen Kindern etwas schwierig... Zumindest so lange sie noch ganz ganz ganz früh aufstehen. Seit sich sie morgendliche Aufstehzeit der Hexlein ein bisschen in Richtung knapp akzeptabel verschoben haben, stehe ich in der Regel eine Stunde vorher auf. Damit die Chance etwas grösser ist, bereits geduscht und vor allem aufgefüllt mit Kaffee parat fürs Morgendrama zu sein. Und seither ist Kaffee viel mehr als Energiespender geworden.

 

Es ist ein Ritual... Erwachen (respektive geweckt werden), mühsam aufstehen, in die Küche schlurfen. Die Bialetti füllen. Auf den Herd stellen und dann gähnend und reckend abwarten, bis der Duft aufsteigt und das gemütliche Blubbern zu hören ist. Aaaahhhh... So fängt der Tag zumindest schon einmal gut an. Und seither weiss ich auch, dass Kaffee definitiv die Droge der Mütter ist. Weil, es ist ein mindestens ebenso befriedigendes Gefühl wie einen Joint zu drehen. Das tut man ja dann irgendwann als anständige und langsam gegen Vierzig wankende Hausfrau und Mutter nicht mehr, das mit dem Joint und so. Der Kaffee wird sozusagen zur Ersatzdroge der gestandenen Frau.

 

In dem Sinne... Ich gehe jetzt mal die Bialetti drehen...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0