Warum ich schreibe...

Seit ich denken kann, war mein erklärtes Lebensziel: eine Familie und möglichst viele Kinder! Dieses Ziel schien mal näher, mal ferner. Bevor ich im Juni 2011 meinen Mann kennen lernte, war es sehr fern. Manchmal kommt es anders und meistens als man denkt: im Juni 2012 wurde ich zum ersten Mal Mama.

 

Und alles war sehr anders, als ich es mir vorgestellt hatte... Die Hauptbeschäftigung unserer Tochter war es zu schreien und/oder an ihrer Mama zu kleben. Tag und Nacht und nicht wie erhofft vier Monate lang, nicht sechs Monate lang. Länger! 

Nach den meiner damaligen Meinung nach strengsten 12 Monaten meines Lebens fing ich wieder zu arbeiten an, was den Alltag nicht weniger anstrengend, aber abwechslungsreicher werden liess.

Nach 18 Monaten packte uns der Übermut und wir beschlossen uns ans Projekt Geschwisterchen zu wagen. Kaum gedacht, schon passiert, ich sollte also ein zweites Mal Mama werden. Schon einiges mit dem grossen Hexlein erlebt, in der neuen Rolle angekommen, alles geplant und durchdacht...

Der zweite Ultraschalltermin brachte unsere Welt aus den Fugen: Da war nicht ein Geschwisterchen, nein, ein Doppelpack. Und ein sehr seltenes dazu: monochoreale-monoamniote Zwillinge.

 

Nach wundersam komplikationsfreien 34 Wochen wurden Marie Lilou & Leah Naya geboren. Und damit änderte sich alles...

 

Ich war angekommen im Windel-, Spielzeug-, Dauerübermüdungschaos und alles was ich jemals war oder hatte oder wollte schien nicht nur in weite Ferne gerückt, sondern komplett inexistent. Schlafen? Unwichtig! Essen? Zeitverschwendung! Duschen? Unmöglich! Filme schauen? Hahaha! Pause? Hä?! Zeit zu zweit? Ja mit Hexe eins oder zwei oder drei...! Zurück in den Beruf? Zu teuer! 

 

Irgendwann erkannte ich, dass ich nicht mit den Veränderungen an sich haderte, sondern damit, dass ich überhaupt litt. Als Mama ist man glücklich. Punkt. Ich nicht und darum suchte und suche ich mir diverse Quellen meinen Durst nach anderem zu stillen. Der Garten, die Küche,... Und nun eben dieser Blog.


"Ich habe zu viel Phantasie um eine Hausfrau zu sein."

Marilyn Monroe

Neugierig geworden auf die Namensgeberinnen dieses Blogs? Meinen Lebensinhalt und "Ursache" für diesen Blog? Unter Alles rund um kleine Hexlein stelle ich die drei etwas näher vor, erzähle Euch etwas über "mono-mono-Zwillinge" und... Schaut einfach selber nach.