Angefangen hat vergangenes Weihnachten, als das grosse Hexlein die "Kinderleichte Becherküche" geschenkt bekam. Begeistert über die Aussicht auf soviel Selbstständigkeit mussten wir gleich verschiedene Rezepte ausprobieren. Leider mit mässiger Freude am Ergebnis. Obwohl das Konzept ganz toll ist, haben die Backwerke einfach nicht den Geschmack der Hexlein getroffen. Mit weiteren Büchern (Gemüse und so) müssen wir es, vermute ich, gar nicht versuchen.

 

 

Die Lust am Kochen blieb und schliesslich wäre es ja auch ganz praktisch, häufiger motivierte und fleissige Helferinnen in der Küche zu haben. So begannen wir uns auf die Suche nach Rezepten zu machen, welche a) den Hexlein schmecken und b) möglichst selbstständig umgesetzt werden können. Gar nicht so einfach... 

 

Und so ist die Idee für den "Minikitchenwitchclub" geboren. Hier werde ich Rezepte, Tipps und Ideen sammeln, welche die Hexlein ausprobiert haben und so hoffentlich bald ein Repertoire an Ideen zusammen haben. Und, wer weiss, was daraus noch alles entsteht...

Nudelauflauf

Ein perfektes Kindermenü, welches grösstenteils selbstständig gekocht werden kann und auch noch den meisten Kindern schmeckt. Zumindest, wenn sie die Zutaten selber wählen können. Support brauchte das grosse Hexlein nur beim Abgiessen der Nudeln und beim Backofen. Ansonsten reichten ein paar kleine Hilfestellungen wie: "2dl ist bis zur 2 auf dem Massbecher" oder zum Reichen von Kochgegenständen, welche zu hoch oben verstaut sind.

Zutaten:

  • Pasta nach Wahl
  • Gemüse und Fleisch nach Lust und Laune
    (Cervelat, Schinken, Speckwürfeli,...)
  • 2 Eier
  • ca. 2-3dl Rahm
  • Reibkäse
  • Gewürze

Hexlein wählte die gewünschte Pastasorte, holte die Pfanne aus dem Schrank und füllte sie mit Wasser und etwas Salz. Mama zeigte, auf welche Stufe die Herdplatte eingestellt werden soll. Danach suchte sich das Hexlein die gewünschten Zutaten für den Auflauf aus. Die Wahl fiel auf Cervelat und eine Büchse "Erbsli & Rüebli". Mit etwas Hilfe schaffte sie es die Büchse zu öffnen und machte sich ans Kleinschneiden der Cervelat. Mama gab die Nudeln ins Wasser und gemeinsam stellte gemeinsam mit Mama den Timer für die Kochzeit. In der Zwischenzeit butterte das Hexlein die Auflaufform und bereitete den Guss vor. Dazu schlug es - mit etwas Hilfe von Mama - die beiden Eier auf und mischte sie mit Rahm, etwas Reibkäse und Gewürzen. Nun goss Mama die fertig gekochten Nudeln ab. Das Hexlein schichtete dann sämtliche Zutaten in die Auflaufform und gab den Guss darüber. Mit Hilfe von Mama den Backofen einschalten, die Auflaufform hineinschieben und bei ca. 180 Grad etwa 30 Minuten backen.